de | en | fr

ATEX

Seit dem 01. Juli 2003 sind die überarbeiteten Richtlinien des europäischen Rates betreffend der Verwendung von Maschinen in explosionsgefährdeten Bereichen in Kraft.

 

Die Richtline 94/9/EG, besser bekannt als ATEX 95 enthält die Bestimmungen für Geräte und Schutzsysteme zur bestimmungsgemäßen Verwendung in explosionsgefährdeten Bereichen und betrifft vor allem Hersteller. Mechanische Produkte, die in einer explosionsgefährdeten Umgebung arbeiten, können potenzielle Gefahrenquellen sein. Aus diesem Grund untrliegen sie den neuen Bestimmungen.

Deshalb müssen diese so ausgeführt und angeordnet werden, daß sie auch im Falle zunehmender Gerätestörungen keine wirksamen Zündquellen darstellen.

Maßgeblich für die Sicherheitsanforderungen an Geräte die in explosionsgefährdeten Bereichen arbeiten, ist die Qualifizierung und Klassifizierung der Maschine. Eine Übersicht über die Einteilung finden Sie in userem Downloadbereich. Generell unterscheidet man zwischen 3 Kategorien:

  • Kategorie 1, wenn die explosionsfähige Atmosphäre ständig, langfristig oder häufig auftritt.
  • Kategorie 2, wenn die explosionsfähige Atmosphäre gelegentlich auftritt.
  • Kategorie 3, wenn die explosionsfähige Atmosphäre selten oder kurzfristig auftritt.

 

Firma Weger hat Ihre Geräte nach den neuen ATEX-Richtlinen vom TÜV Deutschland testen lassen und kann die Geräte inklusive EG-Konformitätsbescheinigung für  explosionsgefährdete Zonen liefern.

Unterschiede zu einer Standardausführung sind eine komplette Erdung der Gehäusestruktur, Erdung von Segeltuchstutzen, Klappenblättern, Türen, usw. Einsatz von explosionsgeschützen elektrischen und drehenden Teilen, den jeweiligen Zündschutzarten entsprechend und mit gültigem Zertifikat ausgestattet.